Paladin Arts

frag=mente=

:gedankenheimat =erinnerungs unfertigkeiten

gedankenheimat :unfertigkeiten (Heimat I)

erinnerung unfertigkeiten zwischen tr{ae}umen/träumen und der erinnerung :erinnerungsunfertigkeiten :un und fertigkeiten, alles versinkt in erinnerung und traum :schiffe legen ab… nebelverschluckt



>>

7. Gestaltentreffen Gruppenausstellung 2015

7. Gestaltentreffen Gruppenausstellung, Düsseldorf

7. Gruppenausstellung 2015 24.10.-25.10.2015 les révélARTeurs Gerresheimer Landstraße 82 40627 Düsseldorf 12:00h bis 19:00h Nach drei Jahren Pause kommen wieder einige gestalten zu einer kleinen Gemeinschaftsschau in Düsseldorf zusammen. Am Wochenende des 24./25. Oktober ist die gestaltentreffen-Ausstellung zu Gast im Atelier des Fotografen Vernon Trent. Vier Fotografen aus Hamburg, Bochum, Düsseldorf und Bonn zeigen an […]



>>

:gedankenheimat =horizontgebirge

gedankenheimat (horizontgebirge - heimat III)

:horizontgebirge [:berge, den horizont kämmen, die #sicht wenden :wechseln] [:tirol, ellmau]



>>

:gedankenheimat =zeitgefühlsverlust

gedankenheimat :zeitgefuehlsverlust (heimat V)

[:zeit ?tempus] zeitgefΩhl [zeit und gefΩhl =zeitgefuehl] im :zeitgefühl verlieren wir die :zeit, verlieren das :gefühl, der wind nimmt und rauscht und :worte erstarren zwischen den :ziffernblättern. zeitwahrnehmung =unscharfer begriff [:begriff für kognitive Phänomene] zeitgefühl, zeitsinn :sinn? :zeitgef [ue] hlsverlust =subjektive Zeit [und zwischen den zeigern sehen wir die stadt]



>>

:gedankenheimat =dahinter

dahinter (wolkenverborgen) (Heimat VIII)

:dahinter (wolkenverborgen) [mit allem n:chts =nichts und nachts, weder noch]



>>

:gedankenheimat =höhlenspiel

höhlenspiel (Heimat VII)

:höhlenspiel :hoehlen :spiel = Platon wurde verschluckt [hohl sind wir in unseren :kœpfen]



>>

:gedankenheimat =distelgehabe

distelgehabe (heimat VI)

in gedanken: [### nur schöde disteln] :distelgehabe [silberdistel, wetterdistel =in nichts tauchen wir ein] [und schließen wir die augen :bilderflut] [krause distel  =Carduus crispus]



>>

:von Pappeln und Walnussschalen

ich öffnete die fenster; wind zog durch die zimmer und auf und ihn im trieben Pappelsamen. die Pappeln dort draußen in ihren tiefschwarzen Rindengewändern. die kleinen weiß-wattenen Pappelsamen schwebten durch die räume und im licht, als trügen sie gefühle, so leicht schienen sie. ich öffnete meine hand und fand darin Walnussschalen. leer und zerbrochen lagen […]



>>

:von Linden

:man geht unter den :blättern [man wandelt? man schleicht? schreitet, schritt und ging?] :man geht unter den :blättern =und sieht nichts, hört nichts. der wind weht oben in den wolken =kein rauschen. :nur ab und an ein tropfen =kein regen. :die {Lindenblätter} sind ihrem hellgrün entwachsen, taumeln schwer in ihrem dunkelgrün =ihrem gewicht. :die {Lindenblätter} ganz glänzend lackiert […]



>>